Wissenstest 2018

Wissenstest 2018

Wie jedes Jahr nahm die Feuerwehr Feucht am sogenannten Wissenstest teil. Was ist überhaupt der Wissenstest?

Der Wissenstest ist ein kleiner Wettkampf, bei dem die Jugendlichen sich auf den späteren aktiven Dienst vorbereiten können.
Der Wissenstest besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Dieses Jahr ging es um das Thema „Fahrzeugkunde“. Gewertet wird der Wissenstest in vier Stufen – der bronzenen, der silbernen, der goldenen und der Endstufe mit Urkunde.

Dieses Jahr nahmen sechs Jugendliche der Feuerwehr Feucht teil, von denen legten drei Jugendliche Bronze (Paul-Anton Lutz, Leon Winkler und Marcel Görtler ), einer Silber(Jacqueline Hechtel), einer Gold (Tim Folgmann) ab und einer beendete den Test mit einer Urkunde (Philipp Plößl).

Wie jedes Jahr fand die Abnahme wieder im Gerätehaus der Feuerwehr Ober-/Unterferrieden statt.

Die Prüfung wurde in drei Stationen aufgeteilt. Die erste Station war der theoretische Teil – hier mussten die Jugendlichen einen Fragebogen ausfüllen.

An der zweiten Station musste man ebenfalls einen kleinen Fragebogen ausfüllen.

An der dritten Station wurde die Praxis geprüft, man musste zwei Ausrüstungsgegenstände aus dem Einsatzfahrzeug entnehmen.

Dabei wurde auf das Finden bei geschlossenem Rollo, auf das sichere Entnehmen, die richtige Erklärung des Verwendungszweckes und das richtige Verstauen des Gerätes im Fahrzeug geachtet.

Bericht: JF Markt Feucht
Bilder: JF Diepersdorf, KBM Falk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.