Kategorie: Einsatzberichte

Feuerwehr rettet Wanderfalkenbaby

Bereits seit Jahren brütet im Kirchturm der katholischen Kirche in Feucht ein Wanderfalkenpärchen, die mittlerweile auf die Namen Margarete und Georg hören. In den letzten Tagen sind nun 4 kleine Küken geschlüpft, die von ihren Eltern großgezogen werden. Eines der Küken geriet nun beim „Flüggewerden“ auf Abwegen und verlor sich auf einem der Kirche gegenüberliegenden…
Weiterlesen

Große Fahrzeughalle saniert

Viele haben sich gewundert, warum auf dem Parkplatz der Feuerwehr ein großes Zelt aufgebaut wurde. Was wurde nicht alles spekuliert, insbesondere auch wegen der derzeit anhaltenden Corona-Krise. Aber damit hat das Zelt definitiv nichts zu tun. Es stehen ganz einfach vier unserer Großfahrzeuge darin, damit die große Fahrzeughalle in einem Stück saniert und renoviert werden…
Weiterlesen

LKW-Brand A9 am 23.04.2020

Auf der Bundesautobahn A9 in Fahrtrichtung Berlin war am Donnerstagnachmittag gegen 13:40 Uhr ein Sattelauflieger beladen mit einem Bagger in Brand geraten. Schon auf der Anfahrt der Feuchter Einsatzkräfte war eine Rauchsäule von Weitem sichtbar. Ein vermutlich heißgelaufener Reifen entzündete sich und das Feuer griff auf den Auflieger über. Der Fahrer bemerkte dies und konnte…
Weiterlesen

Braum droht zu stürzen

Nach den ersten beiden Einsätzen an diesem Tag ertönten um 20:47 Uhr erneut die Funkmelder der Feuchter Feuerwehrler. Hatten die starken Windböen des Nachmittags noch für Probleme beim Löschen des Waldbrands gesorgt, führten sie nun zu einem umgestürzten Baum auf der Ortsverbindungsstraße von Feucht nach Gsteinach. „Baum droht auf Straße zu fallen“, lautete dementsprechend die…
Weiterlesen

Größerer Waldbrand in der Muna

Zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr Nürnberg bei einem mehrere hundert Quadratmeter großen Waldbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr Markt Feucht am frühen Nachmittag des 21.04.2020 um 13:21 Uhr mit ihren wasserführenden Fahrzeugen an den Rand des Gewerbeparks Nürnberg / Feucht – das sog. ehemalige Munagelände alarmiert. Bei diesem Gebiet handelt es sich um einen ehemaligen Luftwaffenstützpunkt der…
Weiterlesen

Verkehrsunfall BAB 73 am 11.04.2020

Am Samstagabend des 11. April 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Markt Feucht zu einem Verkehrsunfall mit PKW alarmiert. Einsatzort war die Tangente von der BAB 9, Fahrtrichtung München auf die A73. Dort hatte der Fahrer eines PKW die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war zwischen mehrere Bäume geraten. Zur Bergung des Fahrzeugs forderte die…
Weiterlesen

Verkehrsunfall BAB A6 am 14.03.2020

Am späten Samstagabend des 14.03.2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Markt Feucht zusammen mit der Feuerwehr Fischbach und der Berufsfeuerwehr Nürnberg um 23:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren PKW alarmiert. Einsatzstelle war die BAB 6 in Fahrtrichtung Amberg, direkt am AK Altdorf. Nach einem Zusammenstoß zwischen jeweils einem PKW mit Anhänger hatten sich ein Eisentor…
Weiterlesen

Brand Bürocontainer am 09.03.2020

Am 09.03.2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Markt Feucht um 23:29 Uhr zu einem Einsatz mit einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Löschgruppenfahrzeuges zeigte sich, dass aus einem Fenster von mehreren aneinandergestellten Bürocontainern im Vorbereich der Firma bereits Flammen schlugen. Die kompletten Container waren in eine dichte Rauchwolke gehüllt. Während vom…
Weiterlesen

Drei gleichzeitige Einsätze am 28.02.2020

Am 28. Februar 2020 um 18:08 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Markt Feucht zu einem First Responder Einsatz in die Schwabacher Straße in Feucht alarmiert. Aufgrund fehlender Rettungswagenkapazitäten wurde die Feuerwehr zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Bei der Einsatzbestätigung teilte die Leitstelle mit, dass noch ein weiterer First Responder Einsatz in Feucht anstehen würde. Daraufhin…
Weiterlesen

Brand Müllcontainer am 16.02.2020

Am Sonntagnachmittag des 16.02.2020 wurden die freiwilligen Kräfte zu einem Mülleimerbrand auf den Autobahnrasthof Feucht West alarmiert. Bei der Ankunft an der Einsatzstelle konnte ein stark rauchender unterirdischer Müllbunker lokalisiert werden. Unter schwerem Atemschutz fluteten die Einsatzkräfte den mehrere Kubikmeter fassenden Müllbunker. Nach 1,5 Stunden war der Einsatz beendet und die Alarmbereitschaft wiederhergestellt. Eingesetzte Kräfte:…
Weiterlesen